0
CHF 0,00

Walf, Knut

Erosion

Zur Veränderung des religiösen Bewusstseins

ISBN 978-3-905577-47-1
Bestell-Nr. E0747

«Erosion der religiösen Überzeugung»: davon sprach Kardinal Lehmann bereits 1997. Ist dieser weitgehend immer noch «still» ablaufende Prozess eine konsequente Folge jahrhundertelanger Religionskritik, oder hat er mit der zunehmenden Unglaubwürdigkeit des Christentums zu tun? Ist auch dies «nur» ein weiteres Phänomen der Globalisierung, verursacht durch die alltägliche Begegnung mit nichtchristlichen Religionen? Sind Säkularisierung, Individualisierung und Entprivatisierung in diesem Zusammenhang lediglich Schlagworte, und sind etwa geschlechtsspezifische Unterschiede zu verzeichnen? Ist der tiefere Grund der Fluchten gar ein evolutionärer Wandel der Vorstellung des Geistigen, dem sich auch Religion nicht auf Dauer entziehen kann? Es wäre nicht das erste Mal, dass alte Religion verschwindet. So könnte die gegenwärtige Veränderung der Religion in unserem Kulturraum ein normaler Fall geschichtlicher Entwicklung sein. Also kein Grund zur Besorgnis, sondern Chance für neue und andere Formen von Religion? Mit Beiträgen von Karl Gabriel, Ursula King, Willy Obrist, Karl-Heinz Ohlig, Werner Post, Heinz Robert Schlette und Knut Walf.


CHF 15.00


In den Warenkorb

Artikel sofort lieferbar

Ab CHF 50.00
kostenlose Lieferung

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch...